Einer der wichtigsten Faktoren für die Leistung eines elektrischen Weidezauns ist das leitfähige Material, das im Weidezaunband, -seil oder in der Weidezaunlitze verwendet wird. Unabhängig von der Weidezaunart hat das verwendete Leitermaterial einen entscheidenden Einfluss darauf, wie effektiv der Weidezaun sein Funktion erfüllt.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema Leitfähigkeit betrachten wir hier die 3 Leitermaterialien Kupfer, TriCOND und Edelstahl, deren Vor- und Nachteile und für welche Aufgaben sie jeweils am besten geeignet sind.

Leitfähigkeit verstehen

Kein Material kann 100% des anliegenden Stroms weiterleiten. Es geht immer ein bisschen Strom im Leiter „verloren“, denn jedes Material hat einen „elektrischen Widerstand“. Die Maßeinheit für den elektrischen Widerstand ist „Ohm“. Je kleiner Ohm, desto geringer ist der Widerstand und desto besser ist die Leitfähigkeit des Materials. Für elektrische Weidezäune wird die Leitfähigkeit meistens in Ohm/Meter ausgedrückt. Also heißt das für Weidezäune: Je kleiner die angegebenen Ohm/Meter, desto leitfähiger ist das Leitermaterial, desto weniger Strom geht auf der Strecke verloren, desto längere Weidezäune können damit versorgt werden.

Die Leitermaterialien im Vergleich

Verzinntes Kupfer

Kupfer bietet für Weidezäune die beste Leitfähigkeit. Es weist eine 40-fach höhere Leitfähigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Materialien mit gleicher Dicke, z.B. rostfreiem Edelstahl, auf. Aus diesem Grund wird Kupfer vor allem für lange Zäune empfohlen.
Aber: Kupfer ist a) nicht das stärkste Material und b) neigt es im Laufe der Zeit zu Oxidation und Brüchen. Deswegen wird a) Leitermaterial, das Kupferdrähte enthält in der Regel mit zusätzlichen Edelstahldrähten verstärkt und b) das Kupfer verzinnt, um es gegen Oxidation zu schützen.

Weil Kupfer so hochwertig ist, ist es auch das teuerste Material. Aus diesen Gründen musst du selbst entscheiden, ob du die Kosten für die bessere Leistung in Kauf nimmst.

 

TriCOND

TriCOND ist ein neuartiges Leitermaterial, das im Vergleich zu rostfreiem Edelstahl gleicher Stärke eine 5 – 7 mal höhere Leitfähigkeit aufweist. 5 mal höhere Leitfähigkeit bedeutet, dass du einen 5 mal längeren Zaun mit Strom versorgen kannst. Dies ist natürlich weit entfernt von der 40-fach höheren Leitfähigkeit von Kupfer, aber TriCOND ist weniger anfällig für Korrosion und genau wie Edelstahl ist es “rostfrei” und weniger teuer als Kupfer! All diese Faktoren machen TriCOND zur idealen Wahl für mittlere bis lange Zäune, die herausfordernden Wetterbedingungen standhalten müssen.

 

Edelstahl

Edelstahl ist das traditionellste Leitermaterial für elektrische Weidezäune. Es ist sehr reißfest und rostfrei. Somit ist es das stabilste der leitfähigen Materialien für Weidezäune. Aber es weist von den drei hier vorgestellten Materialien die geringste Leitfähigkeit auf. Aus diesem Grund sollte man Edelstahl trotz seiner Stabilität und Widerstandsfähigkeit gegen Witterungsverhältnisse nicht für mittlere oder lange Weidezäune verwenden. Vielmehr sind Edelstahl-Leiter am besten für kleine Zäune geeignet, zum Beispiel für kleinere Koppeln, schmales Weideland und Zaunabschnitte innerhalb von größeren umzäunten Bereichen.

Aber: Obwohl Edelstahl kein geeignetes Leitermaterial für mittlere und große Weidezäune ist, empfehle ich Dir, Litzclip Weidezaun-Verbinder aus Edelstahl zu verwenden. Diese gewährleisten eine dauerhafte, rostfreie und korrosionsbeständige Verbindung von Leitermaterialien. Aufgrund der im Verhältnis zu den Leitern recht großen Fläche der Verbinder haben sie keinen messbaren elektrischen Widerstand.

Achtung: Leitermaterial aus verzinktem Stahl, was z.B. bei Festzäunen verwendet wird, darf nicht mit Kupferleitungen verbunden werden, da es sonst zur Korrosion kommt.

 

Empfohlene Verwendung

Wie bereits erwähnt, wird die Leitfähigkeit und der elektrische Widerstand des Leitermaterials meistens in Ohm/Meter ausgedrückt. Wenn ein Leitermaterial mehr als 1 Ohm/Meter hat, sollte es nur für kleine bis mittlere Zäune verwendet werden. Hat das Material weniger als 1 Ohm/Meter, kann der Zaun mehrere Kilometer lang sein!

Die folgende Tabelle vergleicht beispielhaft verschiedene leitfähige Materialien in einem Weidezaunband 40 mm. Die Daten stammen von AKO.

Litzclip Vergleich Leitermaterial.png

 

 Lies in diesem Blogpost mehr zum Thema passende Leitermaterialien für deinen Weidezaun.